Springe zum Inhalt

Mein kleiner, treuer Begleiter auf allen Reisen ist ein Waschbär, ganz korrekt heißt er Procyon lotor.  Der kleine Kerl begleitet mich auf allen Dienstreisen, er ist auf Fahrradtouren und Wanderungen dabei, sitzt beim Pflanzenbestimmen neben mir und spielt den Ornithologen. Er ist wirklich unentbehrlich mit seiner ständigen guten Laune und dem nimmermüden Lächeln.

Aber er soll sich einmal selber vorstellen:

Hallo, hier spricht der Waschbär. Es ist schon richtig, dass ich getauft wurde auf Procyon lotor, aber alle nennen mich nur Waschbär. DER Waschbär. Ich bin nämlich einzigartig!

Das bin ich:

Ich komme aus der Familie der Kleinbären. Zugegeben, ich bin ein besonders kleiner Kleinbär. Eine praktische Größe, so passe ich in jede Tasche meines Menschen und kann überallhin mitreisen. 

Im täglichen Leben meines Menschen bin ich zuständig für die Reisevorbereitungen, für die gute Laune unterwegs und für alles, was man so erschnuppern kann. Mein Mensch würde an den besten Dingen vorbeilaufen - einfach keine Nase, so ein Mensch! Außerdem bin ich unentbehrlich als Helfer beim Brotbacken, als Pfadfinder auf den Fahrradtouren, beim Identifizieren von Vogelgesang (so ein Mensch hat überhaupt kein Gehör!) und beim Bestimmen von Pflanzen. Ohne mich wäre mein Mensch komplett aufgeschmissen! Darum habe ich auch so viel zu berichten.

 

Genug, genug! Ließe ich ihn, würde er den ganzen Blog alleine füllen! Wir werden uns das teilen - ich werde über Wissenswertes auf meinen Reisen bloggen, über Pflanzen und Geologie, über Geschichte und Geschichten. Der Waschbär kommt aber auch immer zu Wort und meldet sich mit unseren Unterwegsgeschichten.

Ich blogge übrigens schon lange und schreibe viel im Internet über technisches Zeugs (das könnt Ihr hier und hier lesen). Soll ja durchaus für den einen oder anderen interessant sein (würde der Waschbär sagen).