Springe zum Inhalt

20180720_092637Ich habe jetzt auch einen Koffer für meine vielen Reisen mit meinem Menschen. Selbst als Waschbär schleppt man ja doch eine Menge Zeugs mit rum!

 

Heute geht es nach Berlin. Also, wir müssen in Berlin aussteigen. Der ICE fährt natürlich viel weiter – bis nach Rügen! Ich finde das toll: morgens zum Frühstücken ist man noch in München und guckt ins Gebirge, das Abendessen gibt es schon in Binz und man hört das Schwapp-Schwapp der Wellen. Ich muss meinen Menschen unbedingt überreden, dass wir das auch mal machen.

Unser ICE fährt um 8:55 in München los. Der erste Halt ist Nürnberg, dann kommen Bamberg, Erfurt, Leipzig, Lutherstadt Wittenberg und schon sind wir in Berlin. Zuerst hält der Zug in Berlin Südkreuz und um 13:29 kommen wir am Hauptbahnhof an. Wenn wir pünktlich sind.

In Wittenberg waren wir schon mal. Natürlich hat mein Mensch das Lutherhaus angeguckt, war im Melanchthon-Haus und war schwer beeindruckt. Mir haben die Cranachhöfe gefallen. Ganz viel Fachwerk, alles ganz krumm und schief. Und einen Innenhof mit Bäumen und ganz altem Pflaster.

DSC05837Dort sitzt doch tatsächlich Meister Lucas Cranach im Hof! Glaubt Ihr nicht? Ist aber so. Ich habe extra Fotos gemacht. Das ist der große Maler, er guckt ganz schön streng.

 

DSC05835Aber ich habe ihm sogar über die Schulter gucken dürfen. Auf der Tafel entsteht gerade das Porträt von Martin Luther.

 

DSC05839Die Kirchentür, an der Martin Luther seine Thesen angeschlagen hat, haben wir uns natürlich auch angeguckt. Man sieht aber gar nichts mehr, bloß eine große Tür. Ich habe mir vorgestellt, wie sich damals alle um das Plakat gedrängt haben und jeder lesen wollte. Das war bestimmt ein ganz schönes Geschubse, denn so viel Platz ist da nicht vor der Tür.

 

DSC05838Ich als Waschbär war natürlich ganz begeistert von den kleinen Bächen in der Stadt. Wasser ist immer toll! Es gibt viel zu wenig Wasser in den Menschenstädten. Ich finde, es muss überall plätschern und rauschen und rieseln. Hier waren die kleinen Kanäle besonders hübsch geschmückt mit Blumenkästen und kleine Brücken führten darüber (was total überflüssig ist – ein Hops und man ist drüben; das schafft sogar ein Mensch!).

 

Heute fahren wir aber nur durch. Vom Potsdamer Platz aus Berlin berichte ich in der kommenden Woche! Da gibt es eine große Giraffe, ganz aus Legosteinen. Ob die auch mal einen Waschbären bauen? Ich könnte Modell stehen! Außerdem hat man einen Verkehrsturm aufgebaut, der ab 1924 den Verkehr geregelt hat. Was das ist? Nun, das erkläre ich Euch in der nächsten Woche. Mit Foto, denn ich habe jetzt meinen eigenen Fotoapparat Smile

20180720_093019

 

Viele Grüße

Euer Waschbär